Header

Herzlich Willkommen!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
26.05.2017

PM Ärzte für das Leben e.V.: Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur privaten Einfuhr des Hinrichtungsmittels Pentobarbital für Suizidzwecke wird durch haarsträubende Argumente begründet

Münster. Vor wenigen Tagen hat das Bundesverwaltungsgericht die Begründung zu dem umstrittenen Urteil vom 2. März 2017 geliefert, das die private Einfuhr von Pentobarbital für Suizidzwecke erlaubt.

mehr ...
 
21.05.2017

Neue Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung

Der Deutsche Bundestag hat am 18.05.17 in 2./3. Lesung das Gesetz zur Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Verwendung von Samen abschließend beraten und verabschiedet. Damit können künftig Kinder, die aus Samenspenden hervorgegangen sind, ihren biologischen Vater ermitteln lassen. Zu diesem Zweck wir nun ein bundesweites Samenspenderregister eingerichtet.

mehr ...
 
12.05.2017

Hubert Hüppe, MdB (CDU) fordert einheitliches Verfahren bei Vergabe von Behindertenausweisen für Menschen mit Fetalem Alkoholsyndrom

Beispiele aus der Praxis zeigen, dass Menschen mit der Diagnose Fetales Alkoholsyndrom beim Bewertungsverfahren zur Einstufung des Behindertengrads unterschiedlich behandelt werden.

mehr ...
 
07.05.2017

Zunehmende Begehrlichkeiten: Sterbehilfe mit Organspende

In Belgien und der Schweiz gibt es zunehmende Begehrlichkeiten nach einer Verknüpfung der Sterbehilfe mit einer Organentnahme.

mehr ...
 
02.05.2017

PM: Woche für das Leben 2017: „Annehmen statt aussondern“

Resümee der BVL-Fachtagung am 29.04.2017 in Kassel

Die Fachtagung „Kinderwunsch ist menschlich – Selektion nicht“, die der Bundesverband Lebensrecht (BVL) am 29. April im Anschluss an die offizielle Eröffnung der Woche für das Leben in Kassel veranstaltete, bot Analysen und Antworten auf Fragen, die im vorausgehenden Auftaktgottesdienst von DBK und EKD im Raum standen:

mehr ...
 
01.05.2017

PM: „Wir wollen den Marsch für das Leben noch viel bekannter machen“

Wechsel im Vorstand des Bundesverbands Lebensrecht

Am vergangenen Freitag, den 28.04.17, hat der Bundesverband Lebensrecht (BVL) in ihrer ordentlichen Mitglieder­versamm­lung einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzende des BVL folgt die Philologin Alexandra Maria Linder auf Martin Lohmann, der nach acht Jahren an der Spitze des Verbandes nicht mehr zur Wahl antrat. Dies teilte der BVL am 01.05.17 in einer Presseaussendung mit.

mehr ...
 
30.04.2017

Ökumenische Woche für das Leben 2017 bundesweit in Kassel eröffnet

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Martinskirche in Kassel haben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, am Samstag, 29. April 2017, die Woche für das Leben eröffnet. Sie findet bundesweit vom 29. April bis 6. Mai 2017 statt.

mehr ...
 
29.04.2017

Wechsel an der Spitze des Bundesverbands Lebensrecht: Alexandra Linder folgt auf Martin Lohmann

Der Bundesverband Lebensrecht (BVL) hat eine neue Vorsitzende. In Kassel wählte am 28.04.17 die ordentliche Mitgliederversammlung des BVL die Philologin Alexandra Maria Linder an die Spitze des Dachverbandes. Linder, die auch Bundesvorsitzende der Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) e.V. ist, folgt dem Bonner Journalisten und Publizisten Martin Lohmann nach, der sich nach acht Jahren im Amt nicht erneut zur Wiederwahl stellte.

mehr ...
 
26.04.2017

Beitrag: 50.000 Kinder pro Jahr - Der große Baby-Markt

Das Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V. (iDAF) berichtet in der "Nachricht des Monats", 2017/5 vom 24.04.17 unter der Überschrift "50.000 Kinder pro Jahr - Der große Baby-Markt" über die Auswüchse der Reproduktionsmedizin als Industriezweig.

mehr ...
 
24.04.2017

Woche für das Leben: BVL-Fachtagung „Kinderwunsch ist menschlich – Selektion nicht“ am 29.04.17

Anlässlich der Eröffnung der Woche für das Leben 2017, dieses Jahr zum Thema „Kinderwunsch. Wunschkind. Designerbaby“, lädt der Bundesverband Lebensrecht (BVL) zu einer begleitenden Fachtagung am 29.04.17 nach Kassel ein. Thema: „Kinderwunsch ist menschlich – Selektion nicht“

mehr ...