Header

Herzlich Willkommen!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
03.09.2015

Statistisches Bundesamt: 0,1 Prozent weniger Schwangerschaftsabbrüche im 2. Quartal 2015

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nahm im zweiten Vierteljahr 2015 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,1 % ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Presseaussendung vom 03.09.15 mitteilte, wurden im zweiten Quartal 2015 rund 24.500 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet.

mehr ...
 
30.08.2015

Papst unterstützt Marsch für das Leben

Franziskus: „Es ist sehr, sehr wichtig, was Ihr da macht!“

Rom / Berlin. Papst Franziskus hat nur drei Wochen vor dem diesjährigen Marsch für das Leben den Vorstand des Bundesverbandes Lebensrecht (BVL) in Rom begrüßt.
Nach der Generalaudienz am Mittwoch, den 26. August 2015 sprach der Papst mit den Veranstaltern des Marsches, die vom BVL-Vorsitzenden Martin Lohmann angeführt wurden.

mehr ...
 
27.08.2015

PM: CDL fordert verfassungskonformes Verbot der Suizidbeihilfe

Erklärung der Christdemokraten für das Leben (CDL).

Zu den jetzt vorliegenden Stellungnahmen des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestages zu drei Gesetzesentwürfen zur Suizidbeihilfe erklären die Christdemokraten für das Leben (CDL):

mehr ...
 
26.08.2015

PM zur Sterbehilfe-Debatte: Nur Gesetzesentwurf Sensburg/Dörflinger/Hüppe ist verfassungskonform

Gemeinsame Pressemitteilung Prof. Dr. Patrick Sensburg, Thomas Dörflinger, Hubert Hüppe (Mitglieder des Deutschen Bundestages, CDU)

Berlin. Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages stellt in einem Gutachten fest, dass drei der vier vorgelegten Gesetzesentwürfe zur Regelung der Sterbehilfe in Deutschland verfassungswidrig sind.

mehr ...
 
24.08.2015

Neueste Zahlen: Mehr Geburten und weniger Sterbefälle im Jahr 2014

Im Jahr 2014 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 715.000 Kinder lebend geboren. Das waren 33.000 Neugeborene oder 4,8 % mehr als im Jahr 2013. In dem Jahr waren es 682.000. In Deutschland waren zuletzt im Jahr 2004 mehr als 700.000 Kinder zur Welt gekommen, erläuterte das Statistische Bundesamt (Destatis) in einer Presseaussendung vom 21.08.15.

mehr ...
 
21.08.2015

PM: CDL fordert eine Untersuchung von „Pro Familia“

(PM vom 31.07.15, Artikel ergänzt am 21.08.15) Stellungnahme der Pressesprecherin der Christdemokraten für das Leben (CDL), Susanne Wenzel, zur aktuellen Diskussion um den gerade international bekannt gewordenen Skandal des Handels mit Organen von abgetriebenen menschlichen Föten und Embryonen in den Vereinigten Staaten:

mehr ...
 
20.08.2015

Neueste Ausgabe des Mitgliederjournals CDL-Aktuell vom Juli abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 2/2015 vom Juli online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
17.08.2015

Arbeitsbündnis „Kein assistierter Suizid in Deutschland!“: Der Lebensschutz in Deutschland ist wieder in Gefahr

Am 15. August 2015 fand in Köln das erste Arbeitstreffen des Arbeitsbündnisses "Kein assistierter Suizid in Deutschland!" statt. Etwa 50 besorgte Bürgerinnen und Bürger, darunter Ärzte, Juristen, Pädagogen, Betriebswirtschaftler sowie Angehörige anderer Berufsgruppen diskutierten über die vier Gesetzentwürfe zum assistierten Suizid, die am 6. November 2015 im Deutschen Bundestag zur Abstimmung kommen sollen.

mehr ...
 
11.08.2015

Warnende Studie: Lebensmüdigkeit als Motiv für Sterbehilfe in Niederlande und Belgien

In den Niederlanden und in Belgien leisten Ärzte in seltenen Fällen auch bei Lebensmüdigkeit Sterbehilfe. Dies zeigen jüngste Studien, über die aerzteblatt.de und Spiegel online ausführlich berichten.

mehr ...
 
06.08.2015

Einladung zum Marsch für das Leben 2015

Am 19.09.15 findet in Berlin wieder der jährliche Marsch für das Leben statt. Nachfolgend die Einladung, speziell für junge Leute unter 35 Jahren.

mehr ...