Header

Herzlich Willkommen!

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ (Art. 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.“ (Art.2.) So steht es bis heute im Grundgesetz. In der Realität sieht es leider oft anders aus! Das erste aller Menschenrechte, das Recht auf Leben, wird in wachsendem Maße in Frage gestellt und bestritten.

Als Christdemokraten für das Leben e.V. stellen wir den Einsatz für den Schutz jedes menschlichen Lebens in allen Lebensphasen in den Mittelpunkt unserer Aufklärungsarbeit. Jeder Mensch hat das Recht leben zu dürfen, ob erwünscht oder unerwünscht, ob krank oder gesund, ob ungeboren oder alt. Dieses Menschenrecht ist heute besonders am frühen Lebensanfang, d.h. ab der Verschmelzung von Ei- und Samenzellen, und zunehmend auch am Lebensende gefährdet. Beispiele sind die wachsende Akzeptanz und Förderung der Selektion von menschlichen Embryonen, Millionen von Abtreibungen in den letzten Jahrzehnten und deren Finanzierung durch Steuergelder, und die Zulassung von aktiver Sterbehilfe durch straffreie Suizidbeihilfe.

Mehr zu uns und unserer Arbeit erfahren Sie in der Rubrik "Über uns". Dort finden Sie auch unsere Grundsätze und Positionspapiere.

 
04.10.2017

Einladung zur Kundgebung vor der großen Stapf-Abtreibungsklinik am 15.10.2017 in München

Die CDL-Bayern und die Aktion Lebensrecht für Alle e.V. laden zur Kundgebung vor der großen Stapf-Abtreibungsklinik am 15.10.2017 in München ein.

mehr ...
 
02.10.2017

Deutscher Ethikrat: Internationaler politischer Diskurs zu Keimbahninterventionen beim Menschen erforderlich

Der Deutsche Ethikrat legte dem Deutschen Bundestag und der Bundesregierung in einer einstimmig verabschiedeten Ad-hoc-Empfehlung am 29.09.17 eindringlich nahe, in der nun beginnenden neuen Legislaturperiode eine internationale Debatte über Keimbahninterventionen beim Menschen anzustoßen, um dafür möglichst bald global verbindliche Regularien zu schaffen.

mehr ...
 
29.09.2017

BVL: „Frauen in Afrika wollen keine legale Abtreibung, sondern Bildung und medizinische Versorgung“

Zum „Global Day of Action for Access to Safe and Legal Abortion“ am 28.09.17 erklärte Alexandra Linder M.A., Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht, in Berlin:

mehr ...
 
28.09.2017

CDL-Aktuell 2/2017 vom September online abrufbar

Ab sofort ist die neue Ausgabe unseres 8-seitigen Mitgliederjournals "CDL-Aktuell" Nr. 2/2017 vom September online kostenlos im PDF-Format abrufbar. Darin informieren wir über aktuelle und anstehende biopolitische Ereignisse, diverse Lebensrechtsthemen und unsere Verbandsarbeit. Das Heft ist auch gedruckt verfügbar.

mehr ...
 
25.09.2017

PM: CDL fordert erneuertes klares Profil der CDU/CSU, das die Wählerschaft wieder überzeugt

Mechthild Löhr, Vorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL), fordert: Die Bedeutung von Familie, Bioethik und Lebensrecht muss schon in Sondierungsgesprächen durch die Union auf die Tagesordnung:

mehr ...
 
18.09.2017

Marsch für das Leben 2017: Tausende junge Teilnehmer in Berlin dabei

Rund 7.500 Teilnehmer, gute Stimmung und hochkarätige Rednerinnen und Redner aus dem In- und Ausland auf dem Podium. Das ist das Fazit des Bundesverband Lebensrecht (BVL) zum gelungenen und eindrucksvollen „Marsch für das Leben 2017“ am Samstag, 16.09.2017.

mehr ...
 
15.09.2017

Familienreport 2017 veröffentlicht: Aktuelle Daten, Fakten und Erkenntnisse über Familien in Deutschland 2017

Am 15.09.17 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den aktuellen „Familienreport“ veröffentlicht. Der Report informiert über Entwicklungen und Trends der letzten Jahre und stellt neue Erkenntnisse vor, was Eltern und Kinder in Deutschland heute bewegt.

mehr ...
 
11.09.2017

Kardinal Marx sendet Grußwort zum „Marsch für das Leben 2017“: „Die Würde des Menschen achten“

Erneut ruft der Bundesverband Lebensrecht e. V. für den kommenden Samstag, den 16. September 2017, zur Teilnahme am jährlich stattfindenden „Marsch für das Leben“ in Berlin auf. Er steht unter dem Leitthema „Die Schwächsten schützen: Ja zu jedem Kind“.

mehr ...
 
08.09.2017

CDL-Pressemitteilung: Bereits 52.200 Abtreibungen im 1. Halbjahr gemeldet

Pressemeldung der Christdemokraten für das Leben (CDL) zur alarmierende Meldung des Bundesamt für Statistik (Destatis) über steigende Zahlen von Schwangerschaftsabrüchen im 1. Halbjahr 2017

Mechthild Löhr, die Bundesvorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CDL) sieht in den weiter sehr hohen Abtreibungszahlen ein bedrückendes Alarmzeichen dafür, daß in der Familienpolitik in der nächsten Legislaturperiode tatsächlich wirksamer Lebensschutz nicht länger ausgeblendet werden darf:

mehr ...
 
07.09.2017

Statistisches Bundesamt: 2,7 Prozent mehr Schwangerschaftsabbrüche im 2. Quartal 2017

Im zweiten Quartal 2017 wurden rund 25.600 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am 08.09.17 mitteilte, waren das 2,7 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

mehr ...